GitHub mit Eclipse (EGit)

In diesem Beitrag werden einige Aktionen mit Git in Eclipse gezeigt.

Die folgende Produkte müssen installiert bzw. bei diesen Providern muss ein Account vorhanden sein.

Ich empfehle den Beitrag Git mit GitHub, dort werden die Begriffe und Grundlagen von Git beschrieben.

Ein Projekt aus GitHub in Eclipse importieren

In diesem Beispiel wird mein Projekt git_test von GitHub importiert, d. h. es wird das Repository git_test aus GitHub geklont.

Dazu sind folgende Schritte durchzuführen:

  1. Über das Menü von Eclipse auswählen File Import Git Projetcs from Git und den Button Next > betätigen.
  2. Den Eintrag GitHub auswählen.
    Weiter mit Next >.
  3. Den Namen des Repositories frank-rahn eingeben und den Button Search betätigen.
  4. In der erscheinenden Liste den Eintrag des gewünschten Repository frank-rahn/git_test auswählen und den Button Next > auswählen.
  5. Die benötigten Branches selektieren und mit dem Button Next > zur nächsten Eingabemaske.
  6. Die Angabe des lokalen Zielverzeichnisses. Typischerweise liegt das geklonte Repository im Verzeichnis /home/<user>/git/<repository-name>.
    Die Aktion mit Finish abschließen.

In der folgenden Bilderserie ist die Maskenfolge der oben genannten Schritte dargestellt.

Die Änderungen ins lokale Repository überführen

In den folgenden Screenshots wird gezeigt, wie Änderungen über den Indexbereich (Staged) in das Repository überführt werden.

  1. Die beiden Dateien features-1.txt und features-2.txt wurden geändert.
  2. Die Datei features-1.txt wurde per drag-and-drop aus dem Unstage Bereich (Oben Links) in den Staged Bereich (Unten Links) gezogen und im Eingabefeld Commit Message ein Kommentar hinzugefügt.
  3. Über den Button Der Eclipse Git Commit Button wird die Datei features-1.txt ins Repository gestellt.
  4. Nun befindet sich nur noch die geänderte Datei features-2.txt im Workspace und der Indexbereich ist leer.
  5. Die Datei features-2.txt wird per drag-and-drop in den Indexbereich gezogen und mit Eingabe eines Kommentars committet.

In der folgenden Bilderserie ist die Maskenfolge der oben genannten Schritte dargestellt.

Das Hochladen der Änderungen ins entfernte Repository

In den folgenden Screenshots wird gezeigt, wie die lokalen Commits in das entfernte Repository hochgeladen (push) werden.

  1. Zunächst wird in die Perspektive Git Repository Exploring gewechselt.
  2. Im Repository git_test befinden sich zwei Commits (Anzeige 2), die noch hochzuladen sind (Linker Teil).
  3. Auf der rechten Seite (unterer Bereich) in der View Git Reflog werden die einzelnen Commits angezeigt.
  4. Über den Menüpunkt Push... im Contextmenü des Repositories git_test, gelangt man in die Maske für das Zielrepository. In dieser Maske könnten auch andere Repositories konfiguriert werden.
    Weiter mit Next >.
  5. Im Dialog Push Ref Specifications werden die beiden Button Add All Branches Spec und Add All Tags Spec betätigt. Damit erscheinen die Einträge in der Mitte des Dialogs. Sie sorgen dafür, dass die Änderungen aus allen Branches und alle neu vergebenen Tags hochgeladen werden. Die Auswahl der Commits bzw. Referenzen kann hier auch feiner erfolgen.
    Weiter mit Next >.
  6. Dieser Dialog zeigt die hochzuladen Änderungen an, die mit den Button Finish zu bestätigen sind.
  7. Nach Abschluss der Aktion verschwindet die 2 oben links.

In der folgenden Bilderserie ist die Maskenfolge der oben genannten Schritte dargestellt.

Ein neues Projekt mit Eclipse in GitHub anlegen

Dazu sind folgende Schritte durchzuführen:

  1. Das Repository test-spring-jdbc über die Webseite von GitHub anlegen. Siehe dazu das Kapital Einrichten eines Repository bei GitHub im bei Beitrag Git mit GitHub. Das Repository wird als typisches Java Projekt angelegt.
  2. Über das Menü von Eclipse File Import Git Projects from Git. Ich verwende Projects from Git statt Repositories from GitHub, da die Konfigurationsdateien für Eclipse in diesem Projekt noch fehlen und mit diesem Assistenten direkt angelegt werden.
    Weiter mit Next >.
  3. Auswahl von GitHub als Quelle des Repositories und suchen des Repositories test-spring-jdbc.
    Weiter mit Next >.
  4. Auswählen des Branches master.
    Weiter mit Next >.
  5. Festlegen des Arbeitsverzeichnisses /hone/<user>/git/test-spring-jdbc.
    Weiter mit Next >.
  6. Durch die Angabe Use the New Project wizard das Java Projekt für Eclipse erzeugen. Weiter mit Next >.
  7. Die weiteren Dialoge sind die üblichen Assistenzdialog für die Anlage eines Java-Projektes …

In der folgenden Bilderserie ist die Maskenfolge der oben genannten Schritte dargestellt.

Das Konfigurieren der Aufgabenverwaltung von Eclipse mit GitHub

In den folgenden Screenshots wird die Integration des GitHub Issue Trackers mithilfe von Mylyn in Eclipse beschrieben.

  1. Über den Menüpunkt File Import Tasks GitHub Task Repositories wird die GitHub-Integration ausgewählt.
    Weiter mit Next >.
  2. Die Eingabe der persönlichen Authentifizierungsdaten für GitHub.
    Weiter mit Next >.
  3. Es wird eine Liste der Repositories gezeigt, in dem man berechtigt ist Tasks bzw. Issues zu erzeugen.
  4. In der View Task Repositories werden nun alle zugeordneten Repositories angezeigt.

In der folgenden Bilderserie ist die Maskenfolge der oben genannten Schritte dargestellt.

Das Erfassen eines Befundes in Eclipse

  1. Über den Menüpunkt File New Task erscheint ein Dialog, wo das Repository frank-rahn/test-spring-jdbc auszuwählen ist.
  2. In dem erscheinendem Editorfenster, wird der Befund beschrieben und mit dem Button Submit abgesendet.
  3. Im folgenden Fenster werden die Angaben abschließen dargestellt.
  4. In GitHub hat sich der Zähler bei den Issues erhöht.
  5. Die Ansicht aller Issues bei GitHub.

Was geht nicht mit EGit?

  • Ein Umbenennen von Dateien ist in EGit nicht möglich → dieses kann aber auf der Kommandozeile durchgeführt werden (Siehe Git mit GitHub).

Frank Rahn

Frank Rahn ist Softwarearchitekt. Er unterstützt bei der Konzeption von Softwarearchitekturen mit Java-Technologie. Folge Sie ihm auf Facebook, Twitter oder Google+.

Benötigen Sie Unterstützung? Kontaktieren Sie ihn.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Wir würden uns über Ihren Kommentar freuen! Bitte verwenden Sie Ihren bürgerlichen Namen und eine E-Mail-Adresse mit Gravatar.

Letzte Artikel von Frank Rahn (Alle anzeigen)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.