Der Logical Volume Manager (LVM) ist eine hauptsächlich im Unix- und Linux-Umfeld verbreitete Abstraktionsebene zwischen Festplatten und Dateisystemen sowie der Name der Linux-Implementation derselben. Festplatten (Physical Volume, PV) werden zu einem Pool (Volume Group, VG) zusammengefasst, aus dem dynamisch „Partitionen“ (Logical Volume, LV) angefordert werden können. Auf diesen Logical Volumes werden die Dateisysteme angelegt.

Beiträge

LVM: Logical Volume Manager

LVM: Logisches Volume (zur Laufzeit) erweitern

Hier mein Vorgehen um ein logische Volume eines Logical Volume Manager (LVM) mit 50 GBytes zur Laufzeit zu erweitern.

Weiterlesen

LVM: Logical Volume Manager

LVM: Eine Festplatte einfach aus dem LVM nehmen

Hier ist mein Vorgehen um eine Festplatte unter Linux aus einem Logical Volume Manager (LVM) per Shell (Bash) zu entfernen!

Es soll die Festplatte  /dev/sda mit den Partitionen  /dev/sdax aus der Volume Group  vg01 des LVM entfernt und dabei die Daten auf die Partition  /dev/sdby kopiert werden, welche noch entsprechend viele freie, d. h. nicht allokierte PE’s enthält.

Weiterlesen